Warum ist eine Hundetransportbox im Auto so wichtig?

Eine Hundetransportbox hat viele Vorteile. Zum einen bietet die Box dem Hund ein eigenes kleines Territorium während einer Reise, zum anderen schützt es den Hund, aber auch alle Mitreisenden. Der ADAC weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Hund bei einem Autounfall schnell zu einem gefährlichen Flugobjekt im Auto werden kann, was eine weitere Verletzungsgefahr birgt – nicht nur für den Hund selbst. Zuletzt kann eine Hundetransportbox auch als mobile Hundehütte genutzt werden, in die sich der Hund zurückziehen kann.

Woher weiß ich welche Größe für den Hund benötigt wird?

Die Größe hängt von der Größe und dem Gewicht Ihres Hundes ab. Ihr Hund sollte in der Box sicher und bequem Platz finden können, das heißt, der Hund sollte sich nicht in die Box zwängen müssen. Die Box sollte aber auch nicht zu groß sein, um zu verhindern, dass der Hund bei einem Unfall in der Box selbst hin und her geschleudert werden kann. Des Weiteren sollte gelten: Je größer der Hund, desto stabiler die Box.

Lassen sich die Transportboxen leicht reinigen?

Die meisten Transportboxen haben eine Plastikwanne, die leicht entfernt und gereinigt werden kann. Boxen aus Plastik sind zudem meist in zwei Teile zerlegbar, so dass man den unteren Teil leicht säubern und das Innere problemlos auswischen kann. Faltboxen aus Nylon können in der Reinigung etwas umständlicher sein.

Welche unterschiedlichen Materialien gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Boxen aus Metall, beziehungsweise Aluminium, Kunststoff und Nylon. Boxen aus Aluminium und Kunststoff sind meist wesentlich stabiler als die aus Nylon. Kunststoffboxen sind aber meist etwas unattraktiver und erlauben es dem Hund selten, etwas von der Fahrt mitzubekommen. Je nachdem, was Ihr Hund bevorzugt, kann das Material ein ausschlaggebender Faktor bei der Anschaffung sein. Informieren Sie sich vorab und probieren Sie im Zweifelsfall verschiedene Arten von Transportboxen aus.

Gibt es auch Hundetransportboxen zum Tragen?

Für kleine Hunde gibt es auch Transportboxen, die sich leicht tragen lassen. Das ist besonders praktisch, wenn man auf Zug- oder Flugreisen geht und den Hund unter dem Vordersitz unterbringen möchte.

Auf was sollte ich bei einem Kauf Wert legen?

Neben der Größe und Stabilität sind auch andere Faktoren, wie die Beschaffenheit und zusätzliches Zubehör wichtige Entscheidungsmerkmale. Manche Boxen lassen sich außerdem leichter als andere auf- und wieder abbauen. Wenn Sie die Box nicht oft benutzen, mag das gegebenenfalls ein wichtiger Faktor für Sie sein.

Dürfen mehrere Hunde in einer Transportbox verstaut werden?

Es gibt Transportboxen, die für zwei Hunde ausgelegt sind. Diese sind meist in der Mitte getrennt. Bedenken Sie, dass Reisen für einen Hund Stress bedeuten können. Selbst wenn Ihre beiden Hunde sich sonst gut vertragen, sollten sie nicht zu lange in einer Box gehalten werden. Sie könnten sich gegenseitig verletzen oder aus Angst sogar miteinander in einen Kampf geraten.